Startseite

Walther Schneider

* 1916 in Horrheim-Vaihingen/Enz, + 2010 in Stuttgart,
erster Musikunterricht beim Vater (Violine u. Klavier), Mitwirkung in einem
Knabenchor, Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik Stuttgart
(bei Johannes Willy, Hugo Holle, Hugo Distler und Alexander Eisenmann),
privates Studium bei Oswald Kabasta, München, nach Krieg und Gefangen-
schaft freiberufliche Tätigkeit als Konzert-, Oratorien- und Rundfunksänger,
1948 Übernahme der Stuttgarter Chorvereinigung vom Vater, 1957-1994 Leitung
des Stuttgarter Liederkranzes v. 1824 (größter Laienchor d. BRD),Leiter von in- und
ausländischen Berufsorchestern, 1968 Bundeschormeister im Schwäbischen Sänger-
bund, 1974 Professor an den Staatlichen Hochschulen für Musik in Stuttgart und
Trossingen, 1990 Verleihung der Goldenen Ehrennadel, der Silcher-Nagel-Medaille
und der Goldenen Ehrennadel mit Brillant durch den Schwäbischen Sängerbund.

Seine Werke:
Chorwerke, Originale und Volksliedsätze für alle Chorgattungen (a cappella und mit
Instrumentalbegleitung); "Einsingen im Chor", methodische Anleitung und Übungen
zur chorischen Stimmbildung




Im HEINZ HAUBRICH Musikverlag erschienen:


Morgenglühen (H.Haubrich), für gemischten Chor a.c.

Zwei Gute-Nacht-Lieder (H.Haubrich),
für Frauenchor mit Klavierbegl.:
* Der Mond fällt durch das Fenster /
* Wenn die kleinen Kinder schlafen

Zwei Lieder für Frauenchor auf Texte von Heinz Haubrich:
* An des Goldmunds Blütensaum / Vom Glück

AGB .. Widerrufsbelehrung für Verbraucher .. EU-Online-Streitbeilegungsstelle .

____________________________________________________________________________

Datenschutzerklärung .. Impressum .. Links ...

____________________________________________________________________________